Tel.: 05941-205970, Fax: 05941-2059711  Wilhelm-Staehle-Schule, Am Mühlengraben 1, 49828 Neuenhaus

Niederländisch

Es gibt viele gute Gründe, warum du das Fach Niederländisch wählen solltest!

Als Erstes ist da die Grenznähe der Grafschaft Bentheim zur Niederlande zu nennen. Wer war noch nicht shoppen in Enschede oder Emmen oder hat auf dem Markt ein Stück Backfisch oder ein leckeres Stück Gouda probiert? Für viele von uns ist das Nachbarland außerdem ein beliebtes Reiseziel.

„Warum soll ich denn Niederländisch lernen? Die Niederländer sprechen doch eh alle Deutsch!“

Ein berechtigter Einwand. Natürlich kann man auch auf Deutsch in den Niederlanden seine Fritten bestellen und man kommt in den Touristengegenden super mit der deutschen Sprache zurecht, aber hast du schon einmal darüber nachgedacht, dass die Niederlande einen sehr interessanten Arbeitsmarkt bieten?

Die Niederlande sind für Deutschland ein wichtiger Partner in den Bereichen Transport, Handel und Dienstleistungen. Dies ist bis in die Grafschaft Bentheim zu spüren, denn es ist zu beobachten, dass Ausbildungsbetriebe gezielt BewerberInnen mit Niederländischkenntnissen suchen bzw. diese wünschenswert sind.

Wer also mit Niederländischkenntnissen als zusätzlichem Plus die 10. Klasse absolviert, erhöht damit seine eigenen Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Darüber hinaus verfügen die Niederlande über hervorragende Studienmöglichkeiten in vielen Bereichen (Gesundheitswesen, Sozialpädagogik, Business, Tourismus und viele mehr). Allein an der Universität in Enschede „Saxion University of Applied Sciences“ studieren momentan knapp 2000 deutsche Studenten.

Dafür lohnt es sich doch schon, die Sprache unseres Nachbarn zu lernen. Außerdem wirst du schnell feststellen, dass die Niederländer begeistert sind, wenn du mit ihnen Niederländisch sprichst. Sie schätzen es nämlich sehr, wenn man sich als Deutscher Mühe gibt, ihre Sprache zu lernen.

Also: Hartelijk welkom. Leer Nederlands J.

Du wirst sehen: Niederländisch ist für Deutsche eine relativ einfach zu lernende Fremdsprache. Die Nähe zur deutschen Sprache erleichtert das Lernen, sodass du schnell Fortschritte machst. Einfachere Texte versteht man recht schnell und schon in den ersten Wochen kannst du relativ viel „in het

Nederlands“ sprechen. Die Grammatik ist nicht sehr kompliziert und sehr regelmäßig.

Und das Wichtigste: Es macht total viel Spaß J!

Natürlich muss man - wie bei jeder Fremdsprache - am Ball bleiben. Ohne regelmäßiges Vokabeln lernen zu Hause geht es nicht, aber auch im Unterricht werden regelmäßige Übungs- und Wiederholungsphasen eingebaut.

Spannend ist für dich sicher, dass neben dem Erlernen der Grammatik und des Wortschatzes viele landeskundliche Projekte im Niederländischunterricht stattfinden. So wurden beispielsweise folgende Projekte an unserer Schule durchgeführt:

Jg. 6:

Projekt “Grenzkultur”: Fahrt nach Coevorden zum „Stedelijk Museum“

Niederländische Spezialitäten: Poffertjes backen

Jg. 7:

Der niederländische Alltag: ein niederländisches Frühstück in der Klasse

„En nu het weer voor vandaag” : Filme erstellen- Wettervorhersage

„Kamer in een doos“: Dein Traumzimmer in einem Schuhkarton

Jg. 8:

Feste und Feiern: Sinterklaas (der ndl. Nikolaus)

„Gezond eten“ – Filme erstellen zur gesunden Ernährung

Jg. 9:

Amsterdam- die Hauptstadt der Niederlande: Amsterdamfahrt mit Besuch des Anne Frank-Hauses

Schüleraustausch mit der Partnerschule in Apeldoorn (bestehend seit 14 Jahren - da die Kontaktperson die Schule verlassen hat, konnte der Austausch im letzten Schuljahr leider nicht stattfinden, jedoch befindet sich eine neue Schulpartnerschaft in den Niederlanden im Aufbau J)

Jg. 10:

Referatsreihe: Erstellen einer Powerpoint- Präsentation mit landeskundlichem Thema nach Wahl

An der Wilhelm-Staehle-Schule dürfen außerdem die Prüfungen zum Fremdsprachenzertifikat Niederländisch(CNaVT) abgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine international anerkannte Fremdsprachenprüfung, mit der man zeigt, dass man über ausreichende Sprachkompetenz verfügt, um in einem bestimmten Lebensbereich zu funktionieren. Von zukünftigen Arbeitgebern wird ein solches freiwilliges Engagement sehr geschätzt.

Nach 5 Jahren Niederländischunterricht an der Realschule bist du also in der Lage, alltägliche Situationen sprachlich zu bewältigen und wesentliche Inhalte aus vertrauten Bereichen wie Arbeit, Schule, Freizeit usw. auf Niederländisch zu verstehen.

Realschulabsolventen, die nach ihrem „Mittleren Schulabschluss“ in die gymnasiale Oberstufe überwechseln, haben mit dem Französisch- bzw. Niederländischunterricht von Kl. 6-10 die fremdsprachlichen Mindestanforderungen für die Erlangung der Hochschulreife (Abitur) erfüllt und müssen in der Oberstufe des Gymnasiums keine 2. Fremdsprache belegen bzw. neu erlernen.